3. Mannschaft weiterhin hungrig

Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Matthias Roth Zugriffe: 1900

Die 3.Mannschaft des SCN hat im abgelaufenen Jahr kurz vor Weihnachten innerhalb einer Woche noch 3 Spiele ausgetragen, während die 1. Mannschaft bereits in die Weihnachtspause ging. Nach dem Fulda-Spiel (12.12.15) der I. (20:8) sprang der SCN III gegen den SV Friedrichsthal ins Wasser und gewann auf dem Großfeld nach müßiger Partie verdient und sicher mit 10:5. Die Neustadter Buden erzielten Matthias Roth (4), Fabian Härtel (2), Nico Berger (2), Benedikt Hummel (1) und Stefan Giese (1).

Am Mittwoch danach (16.12.15) fuhren die Jungs von Betreuer Ingolf Berger nach Ludwigshafen, um sich mit deren 3.Mannschaft zu messen. Leider musste dieses Spiel mit 6:4-Tore an den WSV abgegeben werden. Die Treffer der Blau-Weißen teilten sich Nico Berger, Benedikt Hummel, Fabian Härtel und Matthias Roth (je 1) auf.
Vorverlegt (19.12.15) wurde zudem das Spiel des SCN III gegen die „Krokodile“ aus Kaiserslautern. Man erinnerte sich gern an den „Streich“ in der vergangenen Saison, als die 3.Mannschaft mit 10:9 triumphierte, vor allem dank 9 Buden des Ungarn Albert.
Diesmal aber musste man sich in schwacher Besetzung mit einem 7:13 und leeren Händen begnügen. Die Tore erzielten hier Fabian Härtel (3), Julian Munschauer (2), Benedikt Hummel (1) und Lars Ananias (1).
 
Im Januar (18.01.16) durfte die Truppe dann gleich das wohl schwierigste Saisonspiel gegen die 2.Mannschaft aus Ludwigshafen hinter sich bringen. Nach einer überraschenden Führung zu Beginn setzte es doch eine eindeutige 6:16-Niederlage am Ende. In diesem und dem vorherigen Spiel übernahm Fabian Härtel das Kapitänsamt, da der eigentliche Käpt’n M. Roth nach einer OP und sein Ersatz J. Weigert aufgrund der Abiturprüfungsphase verständlicherweise entschuldigt und verhindert war.
 
Im Februar kommt es zunächst zum Aufeinandertreffen mit der 2. Mannschaft, das vereinsinterne Duell steht also an, und das auch noch ausgerechnet am Valentinstag!
Am 27.02.16 kommt dann der SSV Trier ins Neustadter Stadionbad und der Neustadter Nachwuchs mit so manch „altem Hasen“ will sich endlich die nächsten Punkte holen.
W Lotto

 
 

 

W PdV