Vereinsliebe am Valentinstag

Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Matthias Roth Zugriffe: 1914

SC Neustadt II vs. SC Neustadt III 20:4 (6:0/5:2/4:1/5:1)
Die 2. und die 3. Mannschaft des SC Neustadt haben wieder gegeneinander gespielt. Das mag erstmal als einfaches, gebräuchliches Trainingsspiel klingen, ist jedoch aufgrund derselben Ligenzugehörigkeit ein offizielles Spiel mit von auswärts anreisenden Schiedsrichtern. Da beide Mannschaften in der Qualifikation zur Oberliga/Verbandsliga Rheinland-Pfalz/Saar im SWSV-Verband um Punkte und Plätze kämpfen, ist mindestens ein Aufeinandertreffen pro Saison unabdingbar.

Vergangene Saison ließ man „Jugend forscht“ in der 3.Mannschaft agieren und füllte die 2. mit erfahrenen Spielern, während die nominellen, aber spielberechtigten Spieler aus der 1.Mannschaft außen vor blieben. Prompt überraschte „die Dritte“ und gewann knapp.
 
Dieses Jahr sind die Abgrenzungen zwischen 2. und 3. Mannschaft offenbar noch weiter gefallen, sodass die meisten infrage kommenden Spieler sowohl in der einen wie auch in der anderen Mannschaft zum Einsatz kommen könnten, abgesehen von den in der 2. „stammgemeldeten“ Spielern.
Auf dem Spielberichtsbogen standen diesmal nur neun versus neun Spieler, also hatte jede Mannschaft noch die Wenigkeit von zwei Auswechselspielern, die aber notwendig erschien. In der Aufstellung „der Zweiten“ standen fünf Spieler, die am Vortag noch beim DWL-Spiel der I. in Weiden i.d. Oberpfalz mit dabei waren. Analog dazu schwamm das „Kroaten-Trio“ sich nebenan noch etwas aus.
 
Das Spiel an sich wurde dann zu einer klaren Angelegenheit aufgrund der so vorgenommenen Spielerverteilungen.
Nach dem 11:0 im zweiten Viertel konnte erstmals auch die 3. einnetzen. Die unterschiedlichen Viertelergebnisse entnehmen Sie bitte wie gewohnt oben unterhalb der Überschrift.
 
Diese ist diesmal doppelt markant, fand doch das interne Duell ausgerechnet noch am Tag der Liebe statt. Trotz allem gaben die jungen Häschen und alten Hasen im Wasser ordentlich Gas, sodass für alle diese Veranstaltung Spielpraxis, die Möglichkeit zum Ausprobieren und zum Spaß an der Sportart bot.
 
So bespielten sie sich:
SCN2: Ulrich (TW, 1.-8.), Weigert (C, 3 Treffer, TW 9.-16.), Berger (4, TW 17.-32.), Tummings (7), Oliveira (3), O. Görge (1), P. Benker (1), Trutzel (1), Noll.
SCN3: Proswitz (TW) - Helbrecht, Munschauer (1 Tor), Pilz, Büchler, D. Hummel, I. Berger (C), Roßdeutscher, Roth (3).
W Lotto

 
 

 

W PdV