SC Neustadt Nr. 2 im Süden

Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Matthias Roth Zugriffe: 1826

SC Neustadt vs. SV Cannstatt 6:3 (1:1/2:0/3:2/0:0)

Der SC Neustadt hat das Südderby zum zweiten Mal in dieser Saison für sich entschieden. Gegen den SV Cannstatt setzte sich die Golubic-Sieben in einem ereignisarmen Spiel mit 6:3 Toren durch.
Hinter dem SSV Esslingen (Platz 4 A-Gruppe), aber vor dem SV Weiden (Platz 6 B-Gruppe) und dem SV Cannstatt (Platz 7 B-Gruppe) dürfen sich die Neustadter nun als Nummer 2 im Süden betrachten.

Nach dem 1:1 im ersten Viertel setzte sich das Team von der Weinstraße durch ein Linksschuss von Martin Görge und einer Rückhand im Nachsetzen von Oliver Görge mit 3:1 in Front.

Das 3.Viertel brachte dann mehr Tore oder als die anderen drei zusammen, jedoch keine Änderung insgesamt. Der SCN konnte durch Luka Kolar auf 5:1 erhöhen, Cannstatt konnte nur nachziehen, aber nach Matthias Held’s Treffer in Überzahl  zum 6:2 bedeutete das Tor zum 6:3 bereits den Endstand.

Im letzten Viertel glich das Spiel eher einem besseren Ausschwimmen, mehr als drei von insgesamt 29 Protokolleinträgen waren nicht zu vermelden. Zwar sorgten der ein oder andere verunglückte Spielzug auf beiden Seiten für Murren bei Wasserball-Enthusiasten, diesmal gab es aber nervlich keinen Krimi durchzustehen.

Da der Aufsteiger SV Duisburg in Fulda klar und gegen Wedding Berlin knapp gewann, haben die Neustadter nur noch geringe Chancen theoretischer Natur, den vierten Platz noch zu erreichen. Der nun mit gleicher Punktzahl auf Rang 4 liegende SC Wedding Berlin weist das deutlich bessere Torverhältnis auf und ein Ausrutschen in ihrer speziellen Heimspielstätte gegen den SV Cannstatt ist eher nicht zu erwarten. Möglicherweise könnten die Berliner wieder einmal der Playoff-Gegner der Pfälzer werden, aber einen sicheren Ausblick geben wir erst nach dem kommenden Wochenende mit dem die Hauptrunde abschließenden Auswärtsspiel beim Tabellenletzten in Fulda.

So spielten Sie:
Sucic (TW) - Ehrenklau, Weigert, Glaser, Mosashvili, Tummings, Mongrell, Erak (1 Tor), Kolar (2), O. Görge (1), M. Görge (1), Ulrich, Held (1).
Spieler des Tages: Luka Sucic

W Lotto

 
 

 

W PdV