Verjüngte U17 mit wachsendem Erfolg

Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Matthias Roth Zugriffe: 1968
U17: SC Neustadt vs. Pos. Worms 8:8 (2:3/2:2/2:1/2:2)
U17: SV Nikar Heidelberg vs. SC Neustadt 1:16 (0:2/1:6/0:4/0:4)
 
Die U17 besteht in dieser Saison aus den Jahrgängen 1999 und jünger.
Beim Spiel gegen Worms befanden sich zwei `99´ in der Mannschaft, in Heidelberg waren alle Akteure jünger.
Somit wurden einige Spieler der U15 und gar U13 mit in die junge Mannschaft eingebaut.
 
Das Heimspiel versus Poseidon Worms entwickelte sich zu einer richtig spannenden Partie, bei der es außer beim 4:6-Rückstand zu Beginn des 3.Viertels dauerhaft nur ein Tor Differenz gab und wieder auf Unentschieden ausgeglichen wurde. Dominik Hummel aus der U15 zeigte sich hier mit fünf von acht Treffern am treffsichersten. Betreuer Ingolf Berger und Lars Ananias konnten eine komplette 13-köpfige Nachwuchs-Mannschaft aufbieten. Drei Minuten vor dem Ende gelang Kapitän Matthias Schmitz der Ausgleichstreffer zum Endstand von 8:8.
 
Das zusätzliche Auswärtsspiel gegen die Jugend des SV Nikar Heidelberg, welches für weitere Spielpraxis hinzugekommen ist, entwickelte sich etwas überraschend zu einer einseitigen Angelegenheit. Neustadt dominierte die Partie, obwohl nur neun Jungs mitgekommen waren. Auf der anderen Seite standen ihnen sechs Jungs und sechs Mädchen gegenüber. Die oben angegebenen Viertelergebnisse belegen eine Souveränität auch schon in ihren jungen Jahren. Hervor tat sich Schmitz, der in jedem Viertel mindestens einen Treffer markieren konnte. Betreuer Berger zeigte sich stolz über die Leistung der Neustadter Jungs. So kann es gerne weitergehen.
 
So spielten Sie:
Proswitz (vs. Worms)/ Hummel D. (vs. HD, beide TW) - Vagts (0/1), P. Pilz, Helbrecht, L. Pilz, Herrle, D. Hummel (5/2), Grutke, Révész (1/2), L. Ananias (0/4), Schädler (0/1), Schmitz (C, 2/6), Haas, Stedler.
W Lotto

 
 

 

W PdV