2.Mannschaft bringt sich in Lauerstellung

Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Matthias Roth Zugriffe: 1473

Platzierungsrunde:
SCN 2 vs. WSV Ludwigshafen II 16:15
WSV Ludwigshafen III vs. SCN 2  6:8
SCN 2 vs. SSV Trier 13:6

Südwestdeutsches Pokalhalbfinale:
SCN 2 vs. WSV Ludwigshafen II 15:16

Die 2.Mannschaft des SCN hat sich in der Platzierungsrunde der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar bislang schadlos gehalten und sich mit drei Siegen hinter den WSV Ludwigshafen II auf Platz 2 geschoben. Damit fällt die Entscheidung im letzten Saisonspiel, in Kaiserslautern kann mit einem weiteren Sieg der Oberligatitel geholt werden.

Kurios fielen die Ergebnisse der beiden Heimspiele gegen den Lokalrivalen und ärgsten Konkurrenten WSV Ludwigshafen II aus. Im Platzierungsspiel sollte ein möglichst hoher Sieg her, um -falls notwendig- noch etwas am Torverhältnis der beiden Mannschaften zu Neustadter Gunsten zu ändern.
Stattdessen lagen die Hausherren im 1.Viertel schnell mit 0:4 zurück, drehten aber noch vor der 1.Viertelpause auf 6:5. Im Anschluss entwickelte sich ein rasantes Spiel, in dem auf beiden Seiten immer wieder die Abwehr vernachlässigt wurde. Neustadt versäumte es aber das Spiel früher zu entscheiden.

Im Pokalspiel führten dann die Blau-Weißen drei Viertel lang, doch im letzten Viertel schien das Glück auf Seiten der Chemiestädter, die tatsächlich kurz vor Schluss das Spiel noch drehten. Neustadt schied so im Halbfinale aus, Ludwigshafen II hat sich gegen den Kaiserslauterer SK (19:12) den südwestdeutschen Pokal gesichert.

Die Neustadter konzentrierten sich fortan also auf die Oberliga. Beim Auswärtsspiel gegen die 3. des WSV war auch nur eine 3. Mannschaft aus Neustadt als Aufgebot nötig gewesen. Viele Einsatzminuten für Nachwuchsspieler auf beiden Seiten sind auch etwas wert. Da das Ergebnis mit 8:6 (2:1/2:2/2:1/2:2) für den SCN ebenfalls stimmte, war die Aufgabe pflichtgemäß und mit Luft nach oben über die Bühne gebracht worden. Es spielten Ulrich (TW), Büchler, Berger (1), Trutzel, Härtel (4), Noll, Munschauer, Hummel (2), Roth (C) und Schmitz (1) mit Ehrenklau an der Seitenlinie.

Schon am folgenden Abend, den 29.06.16, erwartete man mit dem SSV Trier mehr Gegenwehr im Stadionbad und ging dementsprechend entschlossener ins Wasser. Dennoch unerwartet furios fegte der SCN II mit 8:1 im 1.Viertel über den Tabellennachbar hinweg. Danach gab es sozusagen drei Viertel lang ein Ausschwimmen und Einsatzzeiten für alle Spieler in der Aufstellung, Endergebnis hier war dann 13:6 (8:1/2:1/1:2/2:2). Es spielten Ulrich (TW), Ehrenklau (4), Büchler, Berger (1), Trutzel, Tummings (4), Härtel (2), Noll, Munschauer, Pilz, Hummel (2), Roth (C) und Schmitz unter der Leitung von Golubic.

W Lotto

 
 

 

W PdV