Rehabilitation gegen Plauen geglückt

Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Matthias Roth Zugriffe: 587

SC Neustadt vs. SVV Plauen 8:6 (2:0/3:2/2:2/1:2)

Den Blau-Weißen vom SCN ist der erhoffte Heimsieg gegen den SVV Plauen gelungen, die knappe Niederlage in Duisburg war dem Team nicht mehr anzumerken. Damit wurden bisher neun von zwölf möglichen Punkten geholt und der 2. Tabellenplatz in der DWL PRO B Bundesliga momentan gefestigt. 

Mit Spannung ging es in das Duell, welches durchaus als richtungsweisend angesehen wurde. Einigen war die schmerzhafte „Klatsche“ aus dem vergangenen Jahr mit 9:17 noch in Erinnerung, wobei das Auswärtsspiel gleich 2:19 abgeschenkt wurde. Dieses Mal aber hatten sich die Mannen um Käpt’n Matthias Held mehr vorgenommen und begannen und beendeten das Spiel mit einer erstklassigen Abwehrleistung.

Mit einem starken 2:0 im Auftaktviertel kamen die von Trainer Janusz Gogola glänzend eingestellten Neustadter wieder am Beckenrand zusammen. Plauen blieb zeitgleich im Angriff blass und scheiterte wiederholt am Neustadter Tormann Ivan Pisk.

Das zweite Viertel wartete bereits mit mehreren Knackpunkten auf. Zwar fand Plauens Korpasci zweimal den Weg ins Neustadter Tor, doch eine Rolle gegen den SVV und das glücklichere Händchen im Abschluss ebneten den Weg zum 5:2-Halbzeitstand. Aus SCN-Sicht hätte es kaum besser laufen können, doch um das zu bestätigen, setzten sie im 3. Viertel zwei Treffer zum vorentscheidenden 7:2-Zwischenstand drauf.

Plauen versuchte alles, doch nach dem 7:4 und einer weiteren Rolle ging nicht mehr viel im Spiel - auf beiden Seiten. Neustadt spielte souverän die Zeit herunter, ohne unnötig großes Risiko zu gehen.
Das erhitzte so manches Gemüt, doch die Neustadter Festung stand bis zum Ende.
Großartige Unterstützung am Beckenrand kam durch die „Eulen“ auf, da die Handball-Bundesliga-Mannschaft der TSG Ludwigshafen-Friesenheim nach dem Besuch des SCN dort nun auch den Bundesligisten im Wasserball lautstark anfeuerte.

So spielten Sie:
Pisk, Ulrich (TW) - Shoemaker (1 Tor), Mijatovic (1), Härtel, Nachev (2), Tummings, Jordan (2), Mongrell (1), Weigert, Nagy, Görge, Held (C, 1).

W Lotto

 
 

 

W PdV