SCN 3 mit Auftaktsieg

Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Matthias Roth Zugriffe: 2127

SV Neunkirchen vs. SC Neustadt III 5:8 (0:2/3:1/1:0/1:5)

Zum Auftakt der neuen Oberliga-Saison 2015/16 Rheinland-Pfalz/Saar war unsere 3.Mannschaft am Sonntag, den 08.11.15, beim SV Neunkirchen gefordert. Nach einem knappen Spielverlauf konnten zum Spielende die ersten beiden Punkte aus dem Saarland mitgenommen werden.

Wie sich herausstellte, waren die Pfälzer um 14 Uhr bereits deutlich zu früh vor Ort, das Anschwimmen erfolgte erst nach den Neunkirchener Stadtmeisterschaften im Schwimmen um 16:15 Uhr. Diese Zeit wurde dann für einen Sonntagsspaziergang oder ein entspanntes Sonnenbad genutzt; darüber hinaus für eine ausgedehnte Spielvorbereitung.

Zu Beginn begann der SCN III mit defensivem Verhalten, in der Offensive musste sich die bis auf den erfahrenen Markus Balke durchweg junge Mannschaft der Jahrgänge 1995 bis 2000 erst noch finden. So stand es nach zehn Spielminuten 3:0 für die Gäste aus der Pfalz. Doch der SV Neunkirchen stellte sich darauf ein und verhinderte weitere Tore im zweiten und gesamten 3.Viertel der Pfälzer Buben. Stattdessen kamen sie ihrerseits am Neustadter Torwart vorbei, sodass es nach 24 Minuten 3:4 stand.

Das erinnerte an die Besuche der 3.Mannschaft der vergangenen beiden Saisons in Neunkirchen. Doch dieses Jahr wollte man dieses Spiel nicht verlieren. Ohne Trainer oder Betreuer und mit nur zehn Mann und zwei Frauen im Team war dies kein einfaches Unterfangen, zumal alle Spieler Einsätze bekamen. So erlebte auch die vom Handball zum Wasserball abgewanderte Kirstin Noll ihren ersten Einsatz. 
 Doch die konditionell bessere Truppe von der Weinstraße hatte am Ende den längeren Atem und drehte im Schlussviertel noch furios auf. Zunächst glich Fabian Härtel aus, dann besorgte der mehrfach erfolgreiche Benedikt Hummel die Führung, ehe Markus Balke in Überzahl aus kurzer Distanz den Ball stark im Neunkirchener Gehäuse unterbrachte. Nachdem im nächsten eigenen Angriff Kapitän Matthias Roth mit einer „Bogenlampe“ aus dem rechten Halbfeld kurz vor der Mittellinie das 7:4 erzielte, schien die Heimmannschaft endgültig demoralisiert zu sein.
 
Der SCN erhöhte noch bis auf 9:5, aufgrund eines Protokolltischfehlers lautet das offizielle Ergebnis 8:5 für den SCN, dabei mit drei statt vier Hummel-Toren. Die Mannschaft war über den erfolgreichen Ausgang der Partie zufrieden und fuhr im Anschluss zum einen Teil direkt heim und einige gingen in Kaiserslautern noch gemeinsam essen.
 

So spielten Sie:
Kai Ulrich (TW) - Lars Büchler, Markus Balke (1 Treffer), Nico Berger, Kirstin Noll, Julian Munschauer (1), Fabian Härtel (2), Christoph Trutzel, Luise Pilz, Benedikt Hummel (3), Matthias Roth (C, 1), Matthias Schmitz.

W Lotto

 
 

 

W PdV