Schöne Erfolge der SCN Teams bei der DMS 2016

Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Peter Benker Zugriffe: 2211

Am vergangenen Wochenende starten die Schwimmer des SC Neustadt/Weinstr. bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMS). Während die erste Mannschaft der Männer in der Verbandsliga ( VBL ) um den Aufstieg in die Landesliga ebenso wie die Frauenmannschaft in der Bezirksliga um den Aufstieg in die Verbandsliga kämpften,  ging es für die zweite Mannschaft der Männer in erster Linie um Wettkampfpraxis.

Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften wird das olympische Schwimmprogramm (16 Strecken von 50m bis 1500m) zweimal am Tag geschwommen, wobei jeder Schwimmer nur viermal die Möglichkeit besitzt seinem Team zu helfen. Die erzielten Zeiten werden in Punkte umgerechnet und ergeben, nach der Addition aller Wettkampfstrecken, das Gesamtergebnis.

Insgesamt hatten 23 Schwimmerinnen und Schwimmer mit ihren Trainern Manuela Wagner und Marcel Kühner die Reise nach Bad Bergzabern angetreten.

Am Samstag musste zweite Herrenmannschaft mit Pascal Centner, Henrik Immel, Sammy Mbarek, Julian Munschauer, Florian Peifer, Jan Reichel, Jaron Schaaf, Alexander Weiland antreten und schlug sich achtbar. Die erzielten 7.098 Punkte reichten zum siebten Platz. Die beste Einzelleistung erzielte Henrik Immel mit jeweils 388 Punkten über 50m Freistil und 100m Brust. Auch der jüngste Teilnehmer des SCN, der 11jährige Jaron Schaaf trug mit seinen 400m Freistil in starken 6:16,06 Min. und 179 Punkten zu der Gesamtpunktzahl bei.

Auch die sehr junge Damenmannschaft (Altersdurchschnitt 14,5 Jahre) mit Lara Hartmann, Luisa Hartmann, Katrin Haubold, Victoria Hausch, Bao Huynh, Anna-Maria Ivanov, Sophie Sonnenberg, Maya Wunder startete am Samstag. Die Damenmannschaft lieferte sich einen großen Kampf mit den Schwimmerinnen des USC Mainz um den ersten Platz. Am Ende reichte es nicht ganz und die Neustädter Schwimmerinnen belegten mit 9.460 Punkten den zweiten Platz. Die meisten Punkte nämlich 1.929 steuerte Lara Hartmann bei und auch die beste Einzelleistung erreichte Lara mit 504 Punkten über 200m Freistil in 2:19,16 Min.

Am Sonntag ging es dann für Thien Nguyen, Toan Nguyen, Jan Rottmayer, Niklas Rottmayer, Fabio Schaaf, Philipp Sonnenberg, Maximilian Walther, der ersten Herrenmannschaft des SC Neustadt/Weinstr. um eine möglichst hohe Punktzahl und damit um den Sieg. Nach einem bis zum letzten Wettkampf spannenden Dreikampf zwischen den Teams aus Landau, Neustadt und Bad Bergzabern musste man sich am Ende nach großem Kampf mit 10.846 Punkten den Schwimmern des SSC Landau ganz knapp geschlagen geben. Fleißigster Punktesammler war Maximilian Walther mit 2.152 Punkten und Maxi konnte auch die beste Einzelleistungen mit hervorragen 0:53,95 über 100m Freistil und 577 Punkten verbuchen.

Die Aufstiegshoffnungen der ersten Herrenmannschaft sind aber noch nicht endgültig vorbei, auch wenn nur der jeweils Erste direkt aufsteigt. Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, denn erreicht die zweitplatzierte Mannschaft der Verbandsliga, in diesem Falle der SC Neustadt/Weinstr., eine höhere Punktzahl als die vorletztplatzierte Mannschaft der Landesliga Rheinland-Pfalz, so steigt diese ebenfalls in die Landesliga Rheinland-Pfalz auf. Da der Wettkampf der Landesliga allerdings erst am kommenden Wochenende stattfindet muss bis dahin gezittert werden.

Unabhängig ob es nun mit dem Aufstieg klappt oder nicht waren sowohl Manuela als auch Marcel mit ihren Schützlingen sehr zufrieden und betonten auch noch einmal diesen speziellen Wettkampfmodus, denn nicht häufig ist der „egoistische“ Schwimmer als Teamplayer gefragt.

 

 

Verbandsliga

 

Bezirksliga

Entwicklung 
W Lotto

 
 

 

W PdV