SCN top bei SWSV Kurzbahnmeisterschaften

Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Peter Benker Zugriffe: 726

Am vergangenen Wochenende fanden in Pirmasens die Kurzbahnmeisterschaften des Südwestdeutschen Schwimmverbandes ( SWSV ) statt.
Insgesamt 27 SchwimmerInnen des SCN hatten sich für diese Meisterschaft qualifiziert und kehrten mit 27 Gold-, 32 Silber- und 23 Bronzemedaillen nach Hause.

Erfolgreichste Schwimmerin war Jule Finkler ( Jg 04 ) mit vier ersten, zwei zweiten und einem dritten Platz. Jule war über 100m und 200m Schmetterling, 100m Lagen und 200m Rücken in starken 2:38,94 Min. nicht zu schlagen.
Luisa Hartmann ( Jg 04 ) siegte über 200m Brust in 2:56,95 Min. ebenso wie über 400m Lagen in 5:35,49 Min. und erschwamm sich noch drei Silber- und zwei Bronzemedaillen.
Unsere jüngste Starterin Emmelie Stief ( Jg 2007 ) schwamm über 400m Freistil in 6:10,33 Min. und 200m Brust in 3:29,80 Min. der Konkurrenz davon und strahlte über die zwei Goldmedaillen sowie einer weiteren Bronzemdaille über 100m Lagen.
Anna-Maria Ivanov ( Jg 04 ) zeigte über alle Freistilstrecken sehr gute Rennen, gewann die 800m Freistil souverän in 10:05,44 Min. und wurde drei Mal knapp Zweite. Über 200m Rücken kam noch eine Silber- und über 200m Lagen eine Bronzemedaille hinzu.  
Ganz oben auf dem Siegerpodest stand auch Nicole Schulgin ( Jg 04 ) nach einer tollen Leistungssteigerung über 100m Rücken auf 1:14,03 Min. und belegte noch Platz drei über 200m Rücken und 800m Freistil.
Lara Hartmann ( Jg 00 ) belohnte sich mit zwei Silber- und vier Bronzemedaillen für ihre starken Schwimmleistungen.
Eine tolle Entwicklung zeigte Regina Guth ( Jg 05 ), die in 1:19,00 Min. über 100m Lagen einen nicht erwarteten zweiten Platz belegte.
Überragender Schwimmer war Henrik Laven ( Jg 03 ) der bei acht Starts sieben Mal als Sieger und ein Mal als Zweiter das Becken verließ. Henrik schwamm bei allen Starts neue Bestzeiten, wobei die 200m Rücken in 2:21,32 Min. und die 200m Schmetterling in 2:18,57 Min. besonders erwähnenswert sind.
Top wie immer, möchte man sagen, Fabio Stief ( Jg 03 ) der neben seiner Spezialstrecke Brust auch die Lagenstrecken dominierte und auf  fünf Siege, zwei zweite und einen dritten Platz kam. Herausragend seine 200m Brust in 2:26,35 Min., die gleichzeitig auch einen SCN Rekord darstellen.
Überrascht hat Jaron Schaaf ( Jg 06 ) mit starken Leitungssteigerungen, die ihm zwei erste, sechs zweite und einen dritten Platz einbrachte. Sein Trainingsfleiß machte sich besonders auf den langen Strecken bemerkbar, wie der Sieg über 400m Lagen in 6:10,76 Min. zeigte. Sein Bruder Fabio ( Jg 03 ) war so etwas wie der Pechvogel der Meisterschaften, denn gleich drei Mal mußte er sich knapp geschlagen mit dem vierten Platz zufrieden geben.
Gewohnt zuverlässig  Philipp Sonnenberg ( Jg 04 ), der über 50m Freistil in 0:26,85 Min. und über 100m Schmetterling in 1:05,51 Min. siegte und noch jeweils drei Silber- und Bronzemedaillen erreichte.
Ebenfalls zweimal erfolgreich war Simon Schneider ( Jg 05 ) auf seiner Paradedisziplin Rücken. Über 100m in 1:12,49 Min. und über 200m in 2:34,99 Min. erwies sich Simon als der klar Beste im Feld. Ein zweiter und drei dritte Plätze vervollständigten seine Bilanz.
Sammy Mbarek ( Jg 02 ) überraschte über 50m Freistil und siegte in 0:25,18 Min.  und machte seine Medaillensammlung mit zwei Silber- und einer Bronzemedaille komplett.
Während Jan Rottmayer ( Jg 98 ) über 50m und 100m Freistil jeweils den zweiten Platz erreichte, verpasste sein Zwillingsbruder Niklas als Vierter über 100m Lagen äüßerst knapp das Podest.
Starke Leistungen zeigte der Jahrgang 2005.  Julian Bender erkämpfte sich über 200m Schmetterling in 2:49, 52 Min. und im Vereinsduell erschwamm sich Shawn Weinman über 100m Lagen in 1:19, 30 Min. die Silbermedaille vor Leonhard Rosch, der sich über seine Bronzemedaille freute.
Auch wenn es noch nicht für Podestplätze reichte, so konnten Lotta Hahn ( Jg 05 ), Alexandra Mehlmann ( Jg 03 ), Lucy Wunder ( Jg 06 ), unser jüngster Teilnehmer Jan Scheidel ( Jg 07 ), Louis Schenkelberger ( Jg 03 ) und Felix Schneider ( Jg 03 )  mit vielen neuen persönlichen Bestzeiten überzeugen.
Auch die Staffel waren erfolgreich, allen voran die 4x50m Freistilstaffel der Männer in der Besetzung Jan und Niklas Rottmayer, Sammy Mbarek und Thien Nguyen, die in 1:39,38 Min. einen tollen zweiten Platz belegte. Dritte Plätze belegten die 4x50m mixed Freistil- und Lagenstaffel, jeweils in der Bestzung Lara Hartmann, Maya Wunder, Jan und Niklas Rottmayer.  

Die Trainer Manuela Wagner und Marcel Kühner waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden: “ Das war ein gelungener Saisonauftakt und lässt für die vor uns liegende Saison noch einiges erhoffen“.

W Lotto

 
 

 

W PdV