SWSV-Kurzbahnmeisterschaften, Mainz, 08.-09.11.2014

Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Peter Benker Zugriffe: 2543

SCN erfolgreich bei SWSV Meisterschaften

Am vergangenen Wochenende machte sich der SC Neustadt/Weinstr. mit sieben Schwimmerinnen und zwölf Schwimmern zum Taubertsbergbad nach Mainz auf, um an den Südwestdeutschen Kurzbahnmeisterschaften teilzunehmen. Die zahlenmäßig größte Mannschaft der letzten Jahre, darunter fünf Geschwisterpaare, war von den Trainern Manuela Wagner, Marcel Kühner und Niko Konopinsky bestens vorbereitet und übertraf mit 29 Gold-, 24 Silber- und 14 Bronzemedaillen alle Erwartungen.

Das erfolgreichste Geschwisterpaar war Thien (Jg 1996) und Toan Nguyen (Jg 1999) mit insgesamt neun ersten und sieben zweiten Plätzen, wobei Thien das Bruderduell mit sechs gegenüber drei Siegen von Toan gewann. Hervorzuheben sind die 100m Schmetterling in 1:02,64 Min. und 400m Lagen in 5:18,36 Min. von Thien und die 100m und 200m Brust in 1:12,78 Min. bzw. 2:38,66 Min. von Toan.

Ebenfalls neun Siege und zwei zweite Plätze erreichten Philipp (Jg 2004) und Sophie Sonnenberg (Jg 2002). Während aber Sophie trotz Bestzeit das Podest knapp verpasste, war Philipp nicht nur der erfolgreichste Schwimmer des SCN, sondern der gesamten Veranstaltung. Philipp beherrschte die Lagen- und Rückenstrecken und dominierte auch die längeren Kraulstrecken, wobei seine 400m Freistil in 5:19,05 Min. besondere Erwähnung verdient.

Luisa ( Jg 2004 ) und Lara Hartmann (Jg 2000) erreichten 3 Gold-, 4 Silber- und 5 Bronzemedaillen. Luisa siegte über 100m Freistil in 1:14,28 Min. über 200m Freistil in 2:42,59 Min. und auch über 400m Freistil beherrschte sie klar ihre Konkurrenz. Die längeren Freistilstrecken scheinen die Schwestern zu mögen, denn auch Lara erkämpfte sich sowohl über 400m Freistil als auch über 800m Freistil in 10:04,17 Min. eine Bronzemedaille.

Gegen starke Gegner erschwammen sich Jan (Jg 1998) und Niklas Rottmayer (Jg 1998) sechs zweite und drei dritte Plätze, und, wie bei Zwillingen üblich, wurde der Erfolg geteilt. Jan erreichte ebenso wie Niklas jeweils dreimal den zweiten Platz, wobei Jan über 50m Rücken in 0:30,91 Min. und Niklas über 50m Brust in 0:34,16 Min. überzeugte.

Auch Anna-Maria Ivanov (Jg 2004) war bei ihrer ersten Meisterschaftsteilnahme über 200m Freistil in 2:48,83 Min. mit der Silbermedaille erfolgreich, während ihr Bruder Vladislav (Jg 2000) über die selbe Strecke äußerst knapp die Bronzemedaille verpasste. Überragend auch Maximilian Walther (Jg 2000) der lauter neue Bestzeiten schwamm und damit sieben Mal als Sieger und einmal als Zweiter das Wasser verließ. Hervorragend seine 100m Freistil in 0:55,10 Min., womit er den Altersklassenrekord des Südwestdeutschen Schwimmverbandes nur knapp verfehlte, aber auch seine 100m Schmetterling in 1:01,10 Min. und 200m Schmetterling in 2:17,52 Min. sind nationale Spitzenklasse.

Schmetterling ist auch die Stärke von Victoria Hausch (Jg 2003), denn sie siegte über 200m in 3:05,67 Min. und belegte über 100m den zweiten Platz.

Auch Simon Graf (Jg 1999) scheint Schmetterling zu liegen, wie seine Silbermedaille über 100m beweist und über 100m Freistil kam in 0:58,98 Min. noch eine Bronzemedaille hinzu.

Eine Silbermedaille gewann Truc Huynh (Jg 1996) über 200m Freistil und Henrik Immel (Jg 1998) erschwimmt sich über 50m und 100m Brust sowie 100m Lagen drei Bronzemedaillen.

Trotz persönlichen Bestzeiten reichte es für Anamaria Ljubic (Jg 2004) und Florian Peifer (Jg 2004) jeweils über 200m Rücken, Maya Wunder (Jg 2003) über 100m Freistil und Fabio Schaaf (Jg 2003) über 200m Freistil nur für den undankbaren vierten Platz.

Nicht nur im Einzel sondern auch die Staffeln des SCN waren erfolgreich. Sowohl die 4x50m Lagenstaffel in 2:12,23 Min. als auch die 4x50 Freistilstaffel der Herren in ausgezeichneten 1:43,96 Min. erschwammen sich wohlverdiente Bronzemedaillen.

“Glückwunsch an unsere Schwimmer und Schwimmerinnen. Sie haben in den letzten Wochen gut trainiert und auch das Trainingslager in der Herbstferien hat sich ausgezahlt. Dennoch konnten wir mit einem solchen Erfolg nicht unbedingt rechnen“ konstatierte ein zufriedenes Trainertrio.

W Lotto

 
 

 

W PdV