Starke Leistungen bei den Südwestdeutschen Freiwasser Meisterschaften

Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Peter Benker Zugriffe: 2610

Am Wochenende fanden im Willersinnweiher in Ludwigshafen die Südwestdeutschen Freiwasser Meisterschaften statt. Mit Lara Hartmann (Jg 2000), Sophie Sonnenberg (Jg 2002), Maya Wunder (Jg 2003), den Zwillingen Jan und Niklas Rottmayer (Jg 1998) sowie Fabio Schaaf (Jg 2003) war der SCN mit sechs Schwimmerinnen und Schwimmern bei den Aktiven und Jugendlichen vertreten. Und bei den Masters Schwimmerinnen starteten vom SC Neustadt/Weinstr. Brigitte Magin in der Altersklasse 60 und vom SV Deidesheim Ulrike Becker in der Altersklasse 50.

Um 10 Uhr war bei 19,8 Grad Wassertemperatur der gemeinsame Start von Frauen und Männern für die 5 km, wobei ein mit Bojen gekennzeichneter Kurs von 1,25 km vier Mal umrundet werden musste. Lara schwamm ein couragiertes Rennen und wurde in einer Stunde 12 Minuten und 52 Sekunden (1:12:52,00) Südwestdeutsche Meisterin im Freiwasser in ihrem Jahrgang. Jan und Niklas lieferten sich lange Zeit ein Kopf an Kopf Rennen, aber gegen Ende des Rennens hatte Jan dann doch die größeren Kraftreserven. Er kam 35 Sekunden vor Niklas ins Ziel und sicherte sich in 1:11:23,00 den dritten Platz, während Niklas mit dem undankbaren 4. Platz vorlieb nehmen mußte.

Um 14 Uhr war, bei inzwischen leichten Sonnenschein, der Start für die 2,5 km.  Die Masters Schwimmerinnen Brigitte Magin und Ulrike Becker zeigten eine starke Leistung und gewannen verdient die Goldmedaille in ihrer Altersklasse.
Lara, Jan und Niklas hatten nach den 5 km noch nicht genug und nahmen auch die 2,5 km noch in Angriff. Lara schwamm erneut ein hervorragendes Rennen und sicherte sich mit über einer Minute Vorsprung vor ihrer härtesten Konkurrentin die zweite Goldmedaille. Auch über 2,5 km war Jan etwas stärker als sein Bruder Niklas und errang seine zweite Bronzemedaille. Die Altersklassen von Sophie, Maya und Fabio waren stark besetzt und somit reichte es trotz guter Leistungen nicht ganz für einen Podestplatz. Dennoch war Fabio bei seiner Freiwasserpremiere mit dem 4. Platz in 40 Minuten und 41 Sekunden zufrieden.

Trotz des nicht gerade warmen Wassers hat es allen Spass gemacht, die Trainer waren mit ihren Schützlingen zufrieden und alle wollen im nächsten Jahr wieder bei den Südwestdeutschen Freiwassermeisterschaften dabei sein. 

W Lotto

 
 

 

W PdV