Vereinsfeier 2017

Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Grit und Ingolf Berger, Peter Benker Zugriffe: 843

So wie jedes Jahr, fand auch diesmal wieder unser Saisonschluss von den Schwimmern und Wasserballern statt. Petrus hatte es auch dieses Jahr mit uns gut gemeint,  Sonnenschein pur wie kann es besser sein. Plan B (der Aufbau von Pavillons) wurde verschoben. Los ging es am Samstag um 13 Uhr mit dem Aufbau, vielen Dank an die fleißigen Helfer ihr wart Spitze.

Ab 16 Uhr war der offizielle Beginn unserer Feier und es ging los mit den Ehrungen der Schwimmer die Peter Benker übernommen hat.

Aufgrund der frühen Sommerferien in Rheinland-Pfalz fanden die Clubmeisterschaften nach den Sommerferien sattfinden. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die Verantwortlichen der Stadtwerke, die den Beginn der Clubmeisterschaften bereits um 17 Uhr genehmigt haben. Dies ist keine Selbstverständlichkeit, denn wie immer mussten vier Querbahnen für den Wettkampf abgesperrt werden  und das im laufenden Badebetrieb.

Neben den bekannten Strecken für die leistungsorientierten SchwimmerInnen und Masters gab es auch verschiedene Schwimmstrecken für die Breitensportgruppen, unter anderem ein 25m Poolnudelschwimmen für unsere jüngsten Teilnehmer. Wegen der zahlreichen Anmeldungen ging es mit einer halbstündigen Verspätung los. Alle SchwimmerInnen wurden kräftig angefeuert, aber besonders laut war die Anfeuerung bei dem Poolnudelschwimmen und unseren Jüngsten hat dieser “Wettbewerb“ sehr großen Spaß und Freude gemacht.

Leider trübte sich der anfänglich noch blaue Himmel mit fortschreitenden Wettkampf zu und öffnete schließlich seine Schleusen, sodass die Clubmeisterschaften sogar für 15 Minuten unterbrochen wurden. Nachdem der schlimmste Regen vorbei war ging es mit den Wettkämpfen weiter. Ein großes Kompliment, dass die Aktiven und auch die Kampfrichter dem Nieselregen trotzten und wie vorgesehen die Wettkämpfe beendet werden konnten.

Bei der Siegerehrung eine Woche später im Rahmen des gemeinsamen Abschlussfestes von Schwimmern und Wasserballern hatte dann der Wettergott ein Einsehen. Bei strahlend blauem Himmel und richtig schöne Sommertemperaturen machte es allen Beteiligten richtig Spaß. Nachdem unser erster Vorsitzender Richard Gerlinger die Anwesenden offiziell begrüßt hatte, ging es sofort mit der Siegerehrung weiter. Alle erhielten ihre wohlverdiente Urkunde, durften in die obligatorische Kiste mit den Gummibärchen greifen und für die Clubmeister gab es ihren Pokal sowie ein entsprechendes Präsent. Besonderes Hallo gab es bei den Masters, denn Monika Giese und Helen Lenda erzielten, obwohl in unterschiedlichen Altersklassen startend und unterschiedliche Strecken schwimmend, genau die gleiche Punktzahl und wurden somit beide Clubmeisterinnen. Herausragend auch die Leistung unseres ältesten Teilnehmers Dr. Jürgen Koopmann, stolze 85 Jahre alt, der mit seiner Zeit über 50m Brust an der Spitze der Bestenliste in seiner Altersklasse in Deutschland ist. Dies wurde mit großem Applaus von den anderen Aktiven gewürdigt. Danach freuten sich alle auf ein schönes Büfett, gegrillte Bratwürste und Steaks, sowie ein kühles Getränk.

Die Wasserballer hatten ab 17 Uhr das Sprungbecken für ein Spiel, Kinder gegen Väter,  vielen Dank an die Stadtwerke die uns dies ermöglicht haben. Und wie es die Bilder beschreiben, man kann es nicht in Worte fassen, unfassbar wie sie sich gegenseitig anheizen. Es kam schon zu, im Spaß, hitzigen Duellen zwischen den Jugendlichen und ihren Vätern. Wie das Spiel nun ausgegangen ist, tja so genau ist das nicht zu sagen, gehen wir mal von einem Unentschieden aus. Aber jetzt wissen auch einige neue Eltern bzw. Väter was ihre Kinder hier im Sport leisten. Es ist nun doch nicht so einfach, sich über Wasser zu halten und dann noch den Ball nur mit einer Hand zu führen.

Kurz danach wurden kleine Überraschungen an unsere Jungendtrainer überreicht, Danke an Lars, Jens, Nico und Ingolf. Wenn wir euch als Trainer, Organisatoren oder wie auch immer nicht hätten, wo wäre dann unsere Wasserballjugend?!

Dies gilt natürlich auch für die Schwimmtrainer die ebenfalls ihre Freizeit opfern um die Schwimmjugend zu trainieren.

„Vielleicht ist es ein bisschen untergegangen, wir möchten uns aber noch bei all den Eltern und Jugendlichen (ob Schwimmen oder Wasserball) bedanken, die uns am Kampfrichtertisch oder auch als Fahrer im Wettkampfbetrieb unterstützt haben. Wir sind alle in einem Verein und ohne euch wäre dies nicht möglich - das sollten wir alle nicht vergessen.“

Ab 18 Uhr War nun das Fleisch auf dem Grill fertig, diese wurden natürlich schon heiß ersehnt erwartet. Ganz lieben Dank an unser Grillteam es war echt klasse.

Auch möchten wir uns bedanken bei folgendem Personen oder Firmen:
- alle Mitglieder  die uns mit Salaten oder Kuchen unterstützt haben,
- Heim’sche Sektkellerei, dort wurden die Getränke  (gerade bei den heißen Temperaturen) vorgekühlt,
- unseren Kiosk für die freundliche Unterstützung mit den Kühlgelegenheiten.

Vielen Dank das ihr da wart.
Die Organisatoren Familie Berger = Ingolf,  Nico und Grit.

Bilder finden sie in unserer Bildergalerie hier.

W Lotto

 
 

 

W PdV