SCN-Schwimmer starten stark ins neue Jahr

Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Peter Benker Zugriffe: 2256

Am Wochenende war für die Schwimmerinnen und Schwimmer des SC Neustadt/Weinstr. der erste Wettkampf  im noch jungen Jahr.
Die Masters, der Leistungs- sowie der Förderkader  waren bei verschiedenen Wettkämpfen im Einsatz.

Die Masters starteten beim 27. Internationen Masters des SSV Ingelheim, bei dem die Rheinland-Pfalz Kurzbahnmeisterschaften der Masters integriert sind.  Leider konnten aufgrund krankheitsbedingter Absagen nur Manfred Plathe ( Jg 47 ) und Peter Benker ( Jg 52 ) die Fahrt nach Gau-Algesheim antreten. Die Ausbeute war dennoch sehr erfreulich, den Manfred besiegte über 50m Rücken in 0:39,62 Min. die gesamte, auch ausländische Konkurrenz und wurde somit natürlich auch Rheinland-Pfalz Meister. Damit aber nicht genug, denn über 100m Lagen in 1:30,48 Min. ,über 50m Schmetterling und über 50m Freistil folgten noch drei  weitere Rheinland-Pfalz Meister Titel. Peter startete nur über 50m Freistil und verpasste die Rheinland-Pfalz Meisterschaft nur um 0,4 Sekunden, war aber mit dem zweiten Platz in 0:30,79 Min. mehr als zufrieden.

Der Leistungskader von Trainerin Manuela Wagner startete am Samstag mit einer kleinen Mannschaft beim hochkarätig besetzten Wettkampf in Offenbach/Main. Während Toan Nguyen ( Jg 99 ) knapp geschlagen über 50m Brust in 0:34,01 Min.  den undankbaren vierten Platz belegte, demonstrierte Maximilian Walther ( Jg 00 ) seine Klasse. Zwei erste Plätze über 200 Freistil in 2:03,14 Min. und 200 Lagen in 2:18,51 Min., ein zweiter Platz über 50m Rücken und zwei dritte Plätze über 50m und 100m Brust waren der Lohn für eine ganz starke Leistung. Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass die 200m Freistilzeit von Maximilian die drittbeste Leistung des gesamten Wettkampfes war. Die anderen Aktiven des jungen Teams, Bao Huynh ( Jg 98 ), Luisa ( Jg 04 ) und Lara ( Jg 00 ) Hartmann und Jan Reichel ( Jg 98 ), konnten generell mit guten Zeiten überzeugen, zu einem Podestplatz reichte es aber dieses Mal leider nicht.

Trainer Marcel Kühner fuhr mit seinen Schwimmern und Schwimmerinnen vom Förderkader zum 33. Internationalen Schwimmfest nach Eppelheim. Die Aktiven zeigten sich in guter Frühform und kamen auf fünf Gold-, dreizehn Silber und neun Bronzemedaillen.  
Erfolgreichste Schwimmerin war dabei Victoria Hausch (Jg. 03). Mit zwei Siegen über 100m Schmetterling in 1:20,18 Min. und 200m Lagen in 2:55,51 Min.  sowie einem zweiten Platz über 100m Rücken und einem dritten Platz im Finale über 50m Schmetterling.
Ihr männlicher Pendant war Philipp Sonnenberg (Jg. 04), der sich souverän über 100m Freistil in 1:05,98 Min. und über 100m Rücken in 1:16,64 Min. durchsetzte.  
Florian Peifer  ( Jg 04 ) schwamm über 200m Lagen neue Bestzeit in 3:12,39 Min. und gewann damit die fünfte Goldmedaille für den SCN.  
Eine meisten Medaillen, nämlich sechs Silber- und zwei Bronzemedaillen holte Maya Wunder ( Jg 03 ) wobei ihre Zeit im Finale von 50m Schmetterling in 0:33,88 Min. besonders hervorzuheben ist.  
Ebenfalls eine fleißige Medaillensammlerin war Sophie Sonnenberg ( Jg 02 ) mit drei Silber- und zwei Bronzemedaillen. Mit ihrer 200m Lagenzeit in 2:57,77 Min. verbesserte sich Sophie um mehr als 10 Sekunden.
Nicht nur den gleichen Jahrgang, beide Jahrgang 2004, und den fast gleichen Vornamen haben Anna-Maria Ivanov und  Anamaria Ljubic, beide belegten auch jeweils zwei zweite Plätze, Anna-Maria über 100m Freistil und 100m Rücken, Anamaria über 100m Brust und 200m Lagen. Dass alle vier Zeiten neue Bestzeiten waren sollte nicht unerwähnt bleiben.
Sammy Mbarek ( Jg 02 ) schwamm im Finale über 50m Brust ausgezeichnete 0:35,91 Min. und belegte damit den dritten Platz.
Nicole Schulgin ( Jg 04 ) kommt immer besser in Form, wie zwei neue Bestzeiten zeigen und es ist nur eine Frage der Zeit, wann Nicole auf dem Podest stehen wird, das sie dieses Mal nur äußerst knapp verpasste.

 

 

W Lotto

 
 

 

W PdV